Sprachreisen in den Herbstferien

Sprachreisen in den HerbstferienAuch in den Herbstferien bietet der Sprachreiseveranstalter OFFÄHRTE Schülersprachreisen in vier Urlaubsorte in ganz Europa an.

Für diejenigen, die in der kühlen Jahreszeit noch einmal Sonne tanken wollen, geht’s nach St. Julians auf Malta. Dort können 15- bis 19-Jährige Englisch lernen und zwei entspannte Wochen verbringen.
Auf dem Programm stehen vor allem Strandurlaub und jede Menge Spaß. Neben dem normalen Programm mit Partys, Workshops und Ausflügen werden zusätzlich das Fußballcamp und die Dance Academy angeboten. In einer speziellen Fußballschule können sich Soccer Fans so richtig austoben und unter professioneller Betreuung die neuesten Tricks der großen Fußballstars lernen. Step Aerobic, Hip Hop, Street Dance und Latin stehen in der Tanzschule auf dem Programm.

Ein weiteres Reiseziel mit hohem Sonnenfaktor ist das französische Antibes. Der malerische Ferienort ist perfekt für alle, die ihr Französisch aufbessern wollen. Auch dort gibt es ein umfangreiches Programm mit Themenabende, Strandanimation und Sport.

Im Angebot hat der Sprachreiseveranstalter noch zwei weitere Destinationen mit Englischkursen.
Für jüngere Schüler ist die Schönburg in Oberwesel ausgelegt. 10- bis 13-Jährige können hier auf dem mittelalterlichen Schloss spielerisch einen Einstieg in die englische Sprache bekommen und mit Gleichaltrigen viel erleben. Egal ob Ritterspiele, Sport oder Ausflüge – für Unterhaltung wird stets gesorgt.

Das königliche Brighton ist das Reiseziel der 15- bis 17-Jährigen. Sie haben dort die Möglichkeit, sich den englischen Seewind um die Nase wehen zu lassen und ihr Englisch zu trainieren. Das „London by the Sea“ ist eine traumhafte Shopping-Stadt, in der die Herbstferien zum Highlight des Jahres werden.

Eine Antwort auf „Sprachreisen in den Herbstferien“

  1. Hallo,
    ich habe einen 200€ Gutschein für eine Reise über Offährte. Er ist bis Herbst 2010 gültig. Ich werde ihn aber wohl nicht nutzen, deshalb biete ich ihn zum Verkauf an. Dachte dabei an 150€ so hätte der Käufer 50€ gespart.
    Bei Bedarf melden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.